Dienstag, 13. Oktober 2009

Erster Erfolg

Soo...
Nachdem ich eine gefühlte Ewigkeit nichts mehr von mir habe hören lassen hier mal wieder ein Update^^

Sonderlich viel ist seit dem letzten Eintrag auch nicht passiert, ich hatte die ganze Zeit nicht sonderlich viel zu tun, wenn man mal von ganz viel Freizeitstress absieht ^^
Allerdings musste jetzt doch mal was passieren.. Immerhin will ich nicht mein Leben lang in meinem Zimmer sitzen .. (wobei.. vll hätte das sogar was für sich xD)
Auf jeden Fall hatte ich vor ein Praktikum bei einer Zeitung zu machen...

So also hab ich mich hingesetzt und hab letze Woche einfach mal der Lokalzeitung angerufen. Dort wurde mir gesagt, dass ich Montag um 10 zu einem Gespräch kommen soll, allerdings vorher noch mal anrufen soll...
Also hab ich genau das gemacht und gestern dann mit dem Redaktionsleiter gesprochen, der mich auf heute vertröstet hat.
Dementsprechend bin ich heute um 10 dort aufgetaucht.. :P
Tjaa.. und knappe 15 Minuten später war ich freie Mitarbeiterin besagter Lokalzeitung^^
Mit Praktikum ist es gerade eher schwierig, da die Zeitung ein neues Redaktionssystem bekommt und deswegen erst mal niemanden gebrauchen kann.. Gut, durchaus nachzuvollziehen^^
Aber Anfang November melden sie sich noch mal, dann klappt das sicher.. (also.. hoffen wirs doch)

Auf jeden Fall muss ich jetzt am Sonntag meinen ersten richtigen Artikel schreiben.. und am Mitteoch gleich den nächsten..
Ich freu mich :D

So viel erst mal von mir..
Ich werd mich bemühen in nächster Zeit wieder häufiger zu schreiben :P

Zumindest sofern es jemanden interessiert ^^

Herzallerliebste Grüße
Ha det,
Simonileinchen


P.S.: Ach ja.. Schätzchen... Ich freu mich für dich :D :D :D

Mittwoch, 5. August 2009

Lalala..

Ich weiß nicht so genau, was ich schreiben soll...
Eigentlich gibts nicht sonderlich viel neues...

Ich bin wieder aus Norwegen zu Hause...
Es war überaus cool dort... und ich mag auf jeden Fall wieder einmal dahin...
Für alle dies interessiert und die dort angemeldet sind...
Fotos gibts hier: http://www.meinvz.net/Photos/Album/6dfc6fc5f52dad8a/a/6bb22667d4c89d95
oder hier:
http://www.schuelervz.net/Photos/Album/5a93cc03f9d9b326/a/d0b548e19c7b4b82


Von den Menschen, denen ich "Rivers of joy" geschickt habe, hab ich noch nix gehört, werd ich wahrscheinlich auch niemals...
wäre ja auch viel zu schön gewesen...


Außerdem leide ich im Moment unter einer extremen Schreibblockade...
Dabei hätte ich doch gerade jetzt so viel Zeit zu schreiben... :S
Und ich würde doch so gerne weiterschreiben... -.-
Ich wünsche mir Ideen ...
Themen über die man seitenlang schreiben kann... über die man nachdenken kann... über die man philosophieren kann...

Ich wünsche mir, dass ich meine Zeit intensiver nutzen kann...

Ich will ein Ziel haben..
Ich will nicht immer sagen müssen... joaa.. ich mach jetz mal n paar Praktika, um mich in dem Bereich umzuschauen, der mich interessiert... ich will ein Bild vor Augen haben...
und ich will sagen können...
"Hier, DAS will ich erreichen.. DA will ich hinkommen... DAS ist mein Ziel!"

Und was habe ich... ??
Nichts...

Außer unendlich vieler Träumereien....



Soweit ... liebste Grüße...
Simonileinchen


Freitag, 10. Juli 2009

blubb²

So...
ich hab gerade eben "Rivers of joy" auf die Reise geschickt...
Jetzt heißt es Daumen drücken und warten^^

In der Zwischenzeit fahr ich einfach mal nach Norwegen :D


Ich wünsch euch eine wunderbare Zeit...

Liebste Grüße
Simonileinchen

Dienstag, 7. Juli 2009

Freizeitstress

Ich bin kaum mehr zu Hause.
Komme nicht mehr zur Ruhe.
Bin nur unterwegs.
Ständig.

Ich bin am einen Tag in München
am nächsten in Wien
und den Tag drauf schon auf dem Weg nach Norwegen...

Norwegen...
Am Samstag gehts los...
Ich bin gespannt... es wird toll werden, davon bin ich überzeugt...

Und um zu verdeutlichen wie sehr ich im Stress bin hier meine "to do" - Liste für heute...

1. Eisessen mit Nücki
2. In die Stadt, Kleinkram besorgen, Bücher zurückgeben, Norwegische Kronen bestellen
3. den Abend für Max freihalten :D
4. zwischendurch was essen
5. Gedanken machen, was an Klamotten mitmuss nach Norwegen.. vielleicht schon mal ein paar Sachen zusammensuchen, sonst fehlt am Ende die Hälfte
6. Rivers of joy endlich Schreibwettbewerbstauglich machen

Ihr seht, ein straffes Programm :P

So.. und damit ich mit diesem Programm jetzt nich in Verzug komme, seh ich mal zu, dass ich anfang :D


Ich wünsch euch allen eine wundertolle Zeit...
Herzallerliebste Grüße
Simonileinchen :D

Dienstag, 16. Juni 2009

Es ist geschafft...

13 Jahre.
13 Jahre lang, jeden Morgen aufstehen, zur Schule gehen
13 Jahre lang lernen
13 Jahre lang, jeden Tag die gleichen Menschen
13 Jahre lang...

Und jetzt ist es vorbei.
Wir haben unsere Ergebnisse und nach nächstem Freitag werden wir nie wieder einen Schritt in diese Schule setzen müssen.
Das wars...

Es ist krass.
Es ist traurig.
Es ist irgendwie deprimierend.


Ich mag nicht....
Aber jetzt fahr ich erst mal nach München bis Samstag... Ich sollte mich wirklich ablenken :D

Liebste Grüße,
Simonileinchen


P.S.: Ich geh ins Kiiiiino :D
nächste Woche...
Ich freu mich...
Ich bin aufgeregt.. Hibbelig...
Und ich hab soooo ein Strahlen auf dem Gesicht :D

Dienstag, 9. Juni 2009

wer bin ich?

Bin ich ein schlechter Mensch?
Bin ich gefühlskalt und abgestumpft nur weil ich mich mit meiner Mutter und meiner Schwester nicht über den Tod unterhalten will?
Kann man es mir wirklich vorwerfen, dass ich mich NICHT damit auseinandersetzen möchte, wie es mir ginge wenn eine gute Freundin oder ein Familienmitglied sterben würde?

Der Tod macht mir Angst.
Nicht nur mein eigener.
Auch die Vorstellung, dass irgendwann einer nach dem anderen sterben wird. Meine Familie, meine Freunde und meine Bekannten.
Kann man es mir wirklich vorwerfen, dass ich mich damit NICHT auseinandersetzen möchte?

Und JA verdammt, ich finde es auch schrecklich, dass sie gestorben ist (vorgestern ist ein Mädel (20) aus unserer Stadt bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sie war unschuldig am Unfall, der Unfallverursacher lebt, ist nur leicht verletzt...)
Es ist eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit.
Ich hab sie ein vielleicht zweimal gesehen... Ich finde es grausam... schrecklich... unglaublich...

Aber nein, Mama, ich sehe NICHT nur die Sonnenseiten des Lebens... ich sehe sehr Wohl auch den Schatten, die Dunkelheit und die Abgründe unseres Daseins.
Aber ich kann sie nicht ändern.
Ich kann die Welt nicht erlösen und all das Böse vernichten.
Ich bin, wie alle anderen zum zusehen verdammt...

Freitag, 5. Juni 2009

Spontaner Idealist

Ich hab aus purer Langeweile einen Persönlichkeitstest gemacht...
Interessantes Ergebnis:

Spontaner Idealist

Der spontane Idealist ist ein kreativer, lebhafter und aufgeschlossener Mensch. Er ist humorvoll und verfügt über eine ansteckende Lebensfreude. Seine Begeisterungsfähigkeit und sprühende Energie inspiriert andere Menschen und reißt sie mit. Er genießt es, mit anderen zusammen zu sein und hat oft ein geradezu unheimliches Gespür für deren Motivationen und Potenziale. Der spontane Idealist ist ein Meister der Kommunikation und ein sehr amüsanter und begabter Unterhalter. In seinem Umfeld sind Spaß und Abwechslung garantiert. Gelegentlich ist er im Umgang mit anderen allerdings etwas zu impulsiv und verletzt diese, ohne es wirklich zu wollen, durch seine direkte und manchmal auch kritische Art.

Dieser Persönlichkeitstypus ist ein scharfer und wachsamer Beobachter; seiner Aufmerksamkeit entgeht nichts, was um ihn herum passiert. Im Extremfall neigt er zu Überempfindlichkeit und übermäßiger Wachsamkeit und ist innerlich ständig auf dem Sprung. Das Leben ist für ihn ein aufregendes Drama voller Emotionalität. Allerdings langweilt er sich auch schnell, wenn sich Dinge wiederholen oder allzuviel Detailarbeit und Sorgfalt gefragt sind. Seine Kreativität, sein Einfallsreichtum und seine Originalität kommen am besten in der Konzeption neuer Projekte und Ideen zum Tragen - die akribische Umsetzung des Ganzen überlässt er dann lieber anderen. Insgesamt legt der spontane Idealist sehr viel Wert auf seine innere und äußere Unabhängigkeit und ordnet sich nur ungern unter. Mit Hierarchien und Autoritäten hat er daher so seine Probleme.

Als Freund eines spontanen Idealisten wird man sich nie langweilen; mit ihm kann man das Leben in vollen Zügen genießen und die besten Partys feiern. Gleichzeitig ist er warm, sensibel und zugewandt im Umgang und gerne bereit, zu helfen. Ist der spontane Idealist frisch verliebt, hängt der Himmel voller Geigen und der neue Partner wird mit Aufmerksamkeiten und Zuneigung überschüttet. Dann schäumt dieser Typus vor Charme, Zärtlichkeit und Fantasie geradezu über. Leider wird es ihm auch hier schnell langweilig, wenn der Reiz des Neuen vorbei ist. Der schnöde Beziehungsalltag ist nichts für ihn, so dass viele spontane Idealisten von einer Affäre in die nächste rutschen. Schafft der Partner es aber, seine Neugier wach zu halten und Routine und Gewohntes nicht überhand nehmen zu lassen, kann der spontane Idealist ein anregender und liebevoller Partner sein.

Folgende Adjektive passen zu deinem Typ: spontan, begeisterungsfähig, idealistisch, extrovertiert, theoretisch, gefühlsbetont, emotional, locker, freundlich, optimistisch, charmant, enthusiastisch, hilfsbereit, selbständig, individualistisch, kreativ, dynamisch, lebhaft, humorvoll, lebensfroh, fantasievoll, wechselhaft, wandlungsfähig, loyal, sensibel, inspirierend, gesellig, kommunikativ, sprunghaft, neugierig, offen, verletzlich.


--> manches davon passt wie die Faust aufs Auge... anderes dagegen wieder überhaupt nicht :D

Allerliebste Grüße
Simonileinchen

Faces...

Ich sehe mich um. Überall Gesichter. Verzerrte Fratzen. Aufgesetzte Masken.
Menschen lachen, doch innerlich weinen sie.
Menschen erzählen, doch denken nicht über das Gesagte nach.
Menschen machen ohne zu tun oder zu handeln.

An meinem Nachbartisch sitzt ein junger Mann. Er starrt gedankenverloren aus dem Fenster, seine braunen Augen blitzen.
Woran er wohl denkt? Keine Gefühlsregung ist in seinem Gesicht zu erkennen.
Macht er sich Sorgen? Ist er wütend? Trauert er? Ich sehe genauer hin.
Seine Hände sind verkrampft. Ein leichtes Zittern durchläuft immer wieder seinen Körper. er blinzelt heftig, versucht die aufkeimenden Tränen zu unterdrücken.
Schnell wende ich meinen Blick ab, das geht mich nichts an.

Am anderen Ende des Raumes erkenne ich eine kleine Gruppe Teenager, vermutlich ist keiner von ihnen älter als 16. Und doch sehen sie alt aus.
Nicht im körperlichen Sinne, sondern seelisch.
Ich bin mir sicher, dass jeder von ihnen eine grauenvolle Vergangenheit hat. Eine Mischung aus Alkohol, Drogen und Gewalt.
Manchmal wünsche ich mir, ich könnte ihnen helfen. Doch ich kann es nicht. Die meisten würden sich ohnehin nicht helfen lassen. Für andere ist es dagegen ohnehin schon zu spät.
Ein junges Mädchen blickt auf, sieht mich direkt an. Ihre Augen bestätigen meine Überlegungen. Ihre Pupillen sind geweitet. Und auch ihr Körper erzählt mir seine Geschichte von Not, Leid und Entbehrung.
Ich weiß, dass ich nicht helfen kann und es schmerzt mich das zu erkennen.

Direkt neben mich lässt sich jetzt ein Ehepaar mittleren Alters nieder. Er schaut sich um, sucht etwas? Sie dagegen fixiert stumm ihren Teller, auf dem nur ein Apfel liegt.
Warum isst sie nicht mehr? Hat sie keinen Hunger? Geht es ihr nicht gut? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter?
Der Mann stößt sie jetzt unsanft in die Seite und die Frau verzieht das Gesicht. „Iss!“ er sagt es nicht einfach so, nein, er befiehlt es ihr.
Ich schüttle den Kopf, kann nicht glauben, dass sie eine solche Behandlung widerspruchslos duldet.
Dann wendet der Mann seinen Blick mir zu. „Was glotzt du so?!“ blafft er mich an.
Obwohl ich gerne etwas gesagt hätte, halte ich meinen Mund. Ich bin nicht so stark wie ich es gerne wäre. Ich habe Angst. Also schaue ich weg.

Hängen bleibt mein Blick auf einem dunkelhäutigen Pärchen. Der Mann hält die Frau eng umschlungen, streicht ihr immer wieder zärtlich über die Wange. Ihr Kopf ist an seine Schulter gelehnt und dicke Tränen rinnen über ihr Gesicht. In ihren Armen liegt ein kleines zappelndes Bündel. Ein winziges Gesichtchen schaut aus den dicken Decken hervor, die kleinen Händchen werden immer wieder in die Höhe gereckt, als wolle auch das kleine Wesen die Mama trösten.
Ein leichtes Lächeln huscht über mein Gesicht, doch sogleich werde ich wieder ernst. Was wohl ihre Geschichte ist?
Sie hat einen Mann, der sie offensichtlich liebt, der für sie da ist, für sie und ihr Kind. Und dennoch weint sie, scheint mit der Situation nicht zufrieden?
Ist sie überfordert mit der Kleinen? Ist er nicht der Vater? Gab es vielleicht einen Zwilling? Meine Gedanken gehen wie so oft auf Wanderschaft.
Dann steht der junge Mann auf, nimmt das Baby kurz auf, haucht ihm einen Kuss auf die Stirn, ehe er es wieder der jungen Frau gibt. Dann umfasst er fest die Griffe des Rollstuhls, der mir erst jetzt auffällt.

Zwei Freundinnen sitzen ein paar Tische weiter, unterhalten sich. Beide lachen, doch dieses Lachen erreicht nicht ihre Augen.
Sie wollen sich ablenken. Sie reden über irgendetwas, um sich nicht mit etwas auseinander setzen zu müssen, das geschehen ist, gerade geschieht, oder geschehen wird.
Es macht ihnen Angst. Es macht sie traurig. Sie wollen einfach nicht darüber nachdenken müssen.

An einem der letzten Tische, in einer etwas dunkleren Ecke entdecke ich zwei junge Männer, die verschüchtert Händchen halten. Sie werfen sich immer wieder verliebte Blicke zu, sehen sich aber im gleichen Atemzug auch immer wieder um.
Wahrscheinlich waren sie schon immer irgendwelchen Anfeindungen ausgesetzt. Ein Lächeln umspielt meine Lippen. Das sind die ersten Personen, die ich heute sehe, die einfach sind wie sie sind. Die sich ohne Maske zeigen. Jeder der sie sich genauer ansieht, kann erkennen, dass sie einander wirklich gern haben und dennoch auch Angst haben, für diese Zuneigung schikaniert zu werden.

Jetzt fällt mein Blick auf die beiden Angestellten des Hostels, sie hinter der Bar stehen, Gläser spülen, Getränke ausgeben und das Buffet auffüllen. Beide werfen sich immer wieder hasserfüllte Blicke zu. Sie wollen alle glauben lassen, dass sie einander abgrundtief hassen, doch ihre Augen erzählen die Wahrheit. Eine Wahrheit, die das komplette Gegenteil von dem ist, was sie so öffentlich zur Schau stellen. Sie mögen einander. Vielleicht mehr, als sie sich eingestehen wollen. Und um das nicht zugeben zu müssen verkriechen sie sich hinter einer Fassade aus Hass, Feindschaft und Abscheu. Sie spielen sich gegenseitig ein Theater vor, um einen Kampf zu gewinnen, der so ungleich ist, dass keine Chance auf den Sieg besteht.
Ich wende den Blick ab. Kann nicht länger das bunte Treiben um mich herum beobachten.

Was würde jeder einzelne von ihnen denken, wenn er mich ansieht.
Ich weiß es nicht.
Sehen würde man ein junges Mädchen. Ein offenes, selbstbewusstes, junges Mädchen, das den Blick neugierig durch den Raum schweifen lässt, hier mal etwas betrachtet und da.
Doch es ist nicht die Wahrheit.
Ich bin nicht selbstbewusst. Nicht einen Funken. Ich verstecke mich hinter meiner Maske. Einer Maske, die hauptsächlich aus einem hübschen Lächeln besteht, das den Leuten den Eindruck vermittelt, ich sei ein fröhliches, aufgeschlossenes Mädchen. Das bin ich. Manchmal.

Doch ich kann den Menschen nicht in die Augen sehen. Ich kann den Blicken nicht standhalten, die mich mustern. Ich bin nicht das, was ich zu sein vorgebe.
Ich bin genauso wie alle anderen hier im Raum.
Ich verstecke mich, verbarrikadiere mich hinter einer Schutzmauer. Verstelle mich. Ich habe mir eine Maske geschaffen, die mich so erscheinen lässt, wie ich gerne wäre. Doch die Fassade ist brüchig und bei der kleinsten Berührung kann sie einstürzen und ich komme zum Vorschein.
Denn auch ich habe eine Geschichte.

Dienstag, 19. Mai 2009

Optimisten vs. Pessimisten

"[...] oder wie der durstige Optimist, der ein zur Hälfte mit Wein gefülltes Glas sieht und sich freut, dass es halb voll ist, während der Pessimist beim Anblick des gleichen Glases jammert, dass es halb leer ist.<<
>>Aber ist nicht der sogenannte Optimist in Wahrheit der Pessimist?<< argumentierte Ashalind, um sich ein wenig abzulenken >>Denn hätte er nicht mit einem völlig leeren Glas gerechnet, dann könnte er sich nicht darüber freuen, dass es halb voll ist. Der sogenannte Pessimist dagegen ist enttäuscht, weil seine Erwartungen zu hoch gesteckt waren. Also ist er der eigentliche Optimist.<<" (Der Kampf des Rabenprinzen)


Ist mir gestern schon aufgefallen, fand ich klasse hab ich aber vorhin vergessen^^

Ich finde ja, dass da durchaus was Wahres dran ist... irgendwie.. wenn man mal drüber nachdenkt...
vielleicht...

A modern myth...

So...

Zuerst zu "X- Men Origins: Wolverine"
Ein hübscher Film.. Wer Hugh Jackman mal nackt sehen will sollte ihn sich ansehen^^ (man sieht allerdings nicht sonderlich viel :P)
Nein mal im Ernst er hat eigentlich alles was ein typischer Hollywood Streifen braucht:
- ne gute Besetzung.. (Taylor Kitsch.. :D :D :D)
- viel Action und Boom Boom
- die übliche Liebesgeschichte ... viiiel Kitsch.. (haha welch dämlicher Wortwitz)
- die überraschende Wendung kurz vor Schluss
- den Kampf "Gut" gegen "Böse"
- bezaubernde Nebendarsteller.. (ich liebe dieses alte Ehepaar)

der Film ist also voller Klischees... aber ich mag ihn und mag jetzt ganz dringend die restlichen Filme sehen^^


So...
ich hab gestern ein Buch gelesen... (nur dass wir uns richtig verstehen, wenn ich sage ich ein Buch,handelt es sich in diesem Fall um ein Buch mit 561 Seiten.. ich hab ca. 7 Stunden gebraucht.. ob das jetzt viel oder wenig ist könnt ihr euch aussuchen^^.. aber ich les nicht mehr so schnell wie früher :P)
aber zurück zum Thema...

Habt ihr schon mal ein Buch gelesen, bei dem im Anhang ein Kommentar der Autorin stand in dem sie erklärt ob es ein Happy End ist?
Ich muss zugeben, ich war selbst verwirrt, als ich das vermeintliche Ende gelesen hab (meiner Meinung nach hätte das Buch ca 3 andere Stellen gehabt an der ein Ende zwar mehr offen gelassen hätte, aber wenigstens vernünftig gewesen wäre...)
Naja... jetzt weiß ich also dass die Trilogie ein Happy End hat.. immerhin, auch wenn ich es weiterhin unbefriedigend finde..
Insgesamt allerdings waren die drei Bücher wirklich gut, kann ich nur empfehlen... (ich will auch einen Angavar... :P)
Jemand der Fantasy mag und vor ein bisschen poetischer Sprache nicht zurückschreckt, könnte die Bücher unter Umständen wirklich mögen^^
Cecilia Dart- Thornton: Die Feenland Chroniken
- Band Eins: Im Bann der Sturmreiter
- Band Zwei: Das Geheimnis der schönen Fremden
- Band Drei: Der Kampf des Rabenprinzen


Auf Englisch meiner Meinung nach nur bedingt zu empfehlen, da auch in poetischer Sprache gehalten und daher relativ schwer zu verstehen...


So...
Ich sollte mich so langsam mal ans Reli lernen machen... sooo lang is ja nicht mehr bis Montag^^
Aber gut... nachher dann.. :P


Mein Leben zur Zeit beschränkt sich auf wenige Dinge.. schlafen, essen, trinken, ab und an mal in Reli schauen (*hust*), schreiben und lustige Dinge mit Freunden machen... hört sich bestimmt toll an, ist auch wahrscheinlich für ne gewisse Zeit sehr genial, aber irgendwie ist es... ich weiß nicht.. unbefriedigend... es füllt mich nicht aus...
Ich liege abends im Bett, denke darüber nach, was ich tagsüber gemacht habe und komme zu dem Schluss, dass ich quasi nichts gemacht habe..
Das ist irgendwie traurig...
Ich sollte mir ganz dringend überlegen, was ich nach dem Abi machen möchte... GANZ GANZ DRINGEND!


"Pictures of you, pictures of me
Hung upon your wall for the world to see
Pictures of you, pictures of me
Remind us all of what we could have been"
(The Last Goodnight - Pictures of you)



Allerliebste Grüße,
Simonileinchen

Sonntag, 17. Mai 2009

Dreamer..

"Just because it is, doesn't mean it should be." (Australia)

Ein überaus hübsches und zum Denken anregendes Zitat aus einem überaus hübschen Film.
Leute seht ihn euch an!
Es ist Liebe, Drama und Action gepaart mit einem überaus herrlichen Land und einem genialen Schauspieler^^
Es geht nichts über Hugh Jackman...
Ach ja... Guckt ihn auf Englisch.. ich weiß nicht, wie er auf Deutsch ist, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das wissen möchte... er wird wahrscheinlich nämlich genauso schlecht synchronisiert sein, wie diverse andere Filme und das wäre wirklich schade.


Heute Abend gibts dann die nächste Dosis Hugh Jackman... X- Men Origins... ich bin gespannt.. ich kenn die restlichen Filme nämlich nicht^^... aber es wird toll sein, es ist ja mit Hugh Jackman^^


Ich bin ein Träumer...
Als ich vorgestern heimgekommen bin, hat mich irgendwas gepackt und ich hab über eine Stunde lang eine Kiste mit Erinnerungsstücken durchforstet...
Es war... schön sich an die Zeit zu erinnern.
Manche Dinge, die passiert sind würde ich gern ungeschehen machen, bei anderen bin ich froh, dass es so gekommen ist.
Allerdings gibt es ab und an Momente in denen ich drüber nachdenke was passiert wäre wenn...

Auf der anderen Seite, weiß ich wie sinnlos es ist, darüber nachzudenken, was passiert wäre wenn... denn ändern lässt sich an der Vergangenheit ohnehin nichts mehr.

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"


Ich sags ja.. ich bin ein elender Träumer...
"I'm just a dreamer
I dream my life away
I'm just a dreamer
Who dreams of better days"
(Ozzy Osbourne - Dreamer)



Liebste Grüße,
Simonileinchen...

Mittwoch, 13. Mai 2009

Lebenszeichen^^

Ähm... da dieser Blog in letzter Zeit ganz schön gelitten hat jetzt zumindest mal ein kleines Lebenszeichen
und ganz nebenbei auch einen Freudenschrei


ES IST VORBEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEI!

zumindest der schriftliche Teil is jetzt abgehakt...
jetzt kommt nur noch das Colloquium.. aber bis dahin is ja noch maaassig zeit^^


Love,
Simonileinchen


P.S.: Es ist ein scheiß Wetter draußen, aber ist heute nicht ein wundervoller Tag?

Sonntag, 10. Mai 2009

Mein Kopf platzt gleich...

Warum ist heute noch nicht morgen? -.-



Liebste Grüße
Simonileinchen

Mittwoch, 6. Mai 2009

Noch 36 Stunden...

... dann gehts los...

Der Countdown läuft^^

Montag, 4. Mai 2009

So langsam wirds ernst..

Ach nein, Frau D... hätte ich nicht gedacht...
Welch grandiose Aussage... :S
Wir wissen mittlerweile ALLE ziemlich gut, dass wir am Freitag unsere erste Abiprüfung schreiben...
Und JA so langsam steigt die Nervosität, das Unbehagen und all diese dämlichen Begleiterscheinungen ins Unermessliche...

Ich hatte noch nie ne Jahrgangsstufenversammlung in der ich so stark hin und hergerissen war zwischen Lachen und Weinen...
Manche Dinge waren nämlich wirklich lächerlich...
Zum Beispiel die Tatsache mit dem "Aufs- Klo- gehen" ... es hörte sich halt ernsthaft so an, als würde da jemand vor der Kabinentüre Schmiere stehen, dass auch ja keiner abhaut...

Oder die Sache mit unausgeschalteten Handys in der Büchertasche, die am anderen Ende des Raumes steht. Wie soll ein normaler Mensch damit bitte spicken?
- Telepathie?
- Funkwellenübertragung?
Ich bitte euch.. das ist WIRKLICH lächerlich...

Außerdem dieses lächerliche Protokoll...
Die Aufsicht muss an der Stelle an der zuletzt geschrieben wurde vermerken von wann bis wann der Schüler/ die Schülerin auf dem Klo war..
Man kanns auch übertreiben.. :D


Auf der anderen Seite ist das jetzt halt wirklich so endgültig...
Wir wissen die genauen Räume in denen wir schreiben..
Wir wissen von wann bis wann wir schreiben
Wir wissen sogar welches Klo wir benutzen müssen...
Wir wissen, dass wir den Stift wegschmeißen müssen, wenns heißt dass die Zeit um ist...

Tha.. was wir nicht alles wissen jetzt...

Außerdem wissen wir, dass uns die jeweilige Aufsichtsperson wirklich dankbar ist, wenn wir aufs Klo gehen... WEIL da passiert ja mal was...
Genial.. Leute haut euer zu Trinken weg, dass die Lehrer nicht mehr aus dem Schreiben rauskommen...

So.. was gabs noch spannendes...
Ach jaaa... Der Feueralarm...
Mein persönliches Highlight!

13 lange Schuljahre lang, übt man jährlich ein bis zwei Mal wie man sich im Brandfall verhält...
So von wegen aufstehen, Fenster zu, Lichter aus, in Zweierreihen aus dem Schulhaus zu einem bestimmten vorher benannten Punkt auf dem Schulhof, Parkplatz etc...
Jetzt ist alles anders...
Wenn während dem Abitur ein Feueralarm ist...

...bleiben wir sitzen und machen gar nichts... wir schreiben weiter (was mit diesem schrecklichen, durchdringenden Ton im Ohr ja auch so unglaublich einfach ist :D) und warten...
Die jeweilige Aufsicht wird dann hektisch, panisch, aufgeregt zum Telefon rennen und im Sekretariat nachfragen (sie darf den Raum schließlich nicht verlassen) was jetzt los ist.
Wenn es ein Probealarm oder falscher Alarm ist, ist alles okay... irgendwann wird der Ton ruhig sein und wir armen Schüler schreiben einfach brav weiter...
Ist es aber ein echter Feueralarm...

.. "DANN BIN ICH AUCH MAL GESPANNT!" (Zitat unserer Kollegstufenleiterin)

Ja... ich freu mich wirklich ... *hust hust*


Liebste Grüße,
ein hysterisches Simonileinchen

Freitag, 1. Mai 2009

-.-


Was bedeutet dieses Schild?
Richtig... Fußgängerzone.
Und was bedeutet das Schild für einen Fahrradfahrer?
Richtig... Absteigen!

Und was passierte heute als wir in einer Fußgängerzone saßen und zu Abend aßen? (oh ein Reim.. :D)
Ein Fahrradfahrer raste!! eben diese Fußgängerzone entlang und fuhr ein kleines Mädchen über den Haufen.
Und was kam dann?
Er sprang auf und kümmerte sich um sein Fahrrad, während die Mutter zu ihrer kleinen Tochter rannte.
Als daraufhin quasi jeder Gast des Restaurants den jungen Mann beschimpfte, stellte der sich hin und meintes eiskalt "Man hat das Kind an die Hand zu nehmen."
Auf die Aussage hin, dass er in der Fußgängerzone nicht fahren dürfe antwortete er nur "Das ist mir doch scheiß egal."

Kurz darauf kam sowohl die Polizei und der Rettungswagen...
Spannende Sache.. allerdings auch ziemlich schockierend wie uneinsichtig dieser junge Mann war.. :S

Es gibt schon wirklich bescheuerte Leute auf dieser Welt!



Ansonsten wars ein ziemlich unspannender Tag...
Mathe und Geschichte gelernt...


Außerdem hab ich gemerkt wie furchtbar dämlich ich bin^^
Ich hab gestern mein komplettes Konzept aus dem ersten Semster der 12. Klasse in dem Reisebus vergessen mit dem wir in Bonn waren...
Jetzt muss ich sehen, dass ich das so schnell wie möglich zurückbekomme... schließlich muss ich noch damit lernen...
Naja.. selbst schuld, ne^^


1. Mai... und mein Maiausflug bestand aus einer Autofahrt in die Stadt^^
WOW...
Aber naja... man kann ja nicht alles haben, nicht wahr?


Alles Liebe,
Simonileichen

Donnerstag, 30. April 2009

Verlorene Zeit...

Einmal Bonn und zurück...
Der Bus fuhr heute Morgen um 7 Uhr...
Wir waren in Bonn um ca. 11 Uhr...
Dann durch ein dämliches Museum schlappen... Bis halb 3... --> es war uneffektiv, langweilig und überhaupt nich sinnvoll
Weiteres Herumschlappen in Bonn...
Nach Hause gings dann um ca. 10 vor 4
Und ZU HAUSE waren wir dann ca. 4 Stunden später...
--> Erkenntnis des Tages..

Es war nichts als verlorene und vergeudete Zeit...
Ich hätte diesen Tag so viel sinnvoller gestalten können... es wären so viele Dinge gewesen, die ich heute hätte tun können...
Aber da kann man jetzt ja nix machen

Aus eben diesem Grund habe ich morgen auch das Probeabi gestrichen... das tu ich mir nich an... die Zeit kann ich eindeutig anderweitig nutzen und da ist sie wesentlich besser angelegt^^


Ich bekam gestern neue Ohrringe...
Hübsche silberne Sternchen Ohrringe..
Die brachte meine Schwester mir von ihrem Schullandheimaufenthalt mit...
Ich find sie hübsch, aber ich steh ohnehin auf Sternchen


Mir fällt nix mehr ein... ich glaub ich bin einfach zu müde und zu gestresst um hier iwas kreatives und sinnvolles zu schreiben...
Unnskyld


Liebste Grüße, ha det
Simonileinchen

Montag, 27. April 2009

Entweder intelligent oder Waldorfschüler

Kann ich schon wieder über dieses Thema sprechen?
Das böse Wort mit "A"
Ich kanns selbst schon nicht mehr hören... Davon reden tu ich dennoch immer und immer wieder... es bewegt mich, es beschäftigt mich, es macht mir Angst...

Es ist einfach allgegenwärtig.. Ständig, immer und überall...

Ich habe morgen meine letzte offizielle Stunde Englisch
Hatte letzte Woche schon meine letzte Stunde Deutsch...

Es macht Angst, wenn man weiß, dass am 8. Mai der erste Prüfungstag ist... das sind noch 11 Tage...
Es macht Angst, wenn man am 11. Mai Geschichts Abitur schreibt und weiß, dass im Moment noch nichts funktioniert...
Es macht einfach Angst.

Es macht auch Angst wenn man weiß, dass in einem Monat quasi alles vorbei ist...
Das was einen 13 Jahre lang immerzu begleitet hat ist auf einmal weg...
Die Komponente im Leben, die für Jahre mein Leben geprägt hat fällt auf einmal weg...

Ich habe Angst...
Nicht nur Angst vor dem Abi...
Aber vor allem habe ich auch Zukunftsangst... Wie geht es weiter? Was kommt danach? Wohin führt mich mein Weg? Was hält das Leben noch für mich bereit?


Ich denke ich sollte es lassen... ich sollte aufhören zu grübeln und mich lieber auf das Wesentliche konzentrieren.. Ich sollte lernen...


Liebste Grüße, ha det
Simonileinchen


P.S.: Ich hab seit Tagen Kopfschmerzen... Gibts vernünftige Alternativen zu Kopfschmerztabletten?

Sonntag, 26. April 2009

Einfach nur schön

"Es wir der Tag kommen, an dem Ihr euch wünschen werdet Ihr hättet ein kleines Übel getan um etwas Großes zu bewirken..." (Sinngemäß aus Königreich der Himmel..)

Ein himmlischer Film...

Liebste Grüße,

Simonileinchen

Donnerstag, 23. April 2009

Tussi...

Aus aktuellem Anlass heute einfach mal nur ne Frage...

Was ist für euch eine Tussi?


Liebste Grüße
Simonileinchen

Montag, 20. April 2009

A new day...

Tag überstanden...
Mehr aber auch nicht...
Angst vor dem Geschichtsabi wurde auch nicht kleiner...
Nur vor Mathe mach ich mir glaub ich jetzt weniger Sorgen.. zumindest bei Stochastik^^

Hansis Begräbnisrede endgültig fertig.. ich hoffe sie ist in Ordnung so, aber das wird mir mein Lehrer morgen schon mitteilen.. :P


"Ladies and gentleman
Thank you so much for coming here today.
First I beg you to stand up, for paying the last respects to Hansi.

He was not like the other ignorant and stupid goldfish in our garden pond. He was something special.

He was such a good friend. I could never have had a better companion during my whole life. He was always by my side, especially in those times when nobody else was there.
He listened to me, although he probably didn’t have any time.

He helped me whenever I needed him.
He never ever disappointed me.

He was not like the other ignorant and stupid goldfish in our garden pond. He was something special.

When I was five years old I saved him from being eaten by Jimmy, the neighbor’s cat.
Since then we were almost inseparably.
I did my homework in the garden, I played in the garden and in summer I also slept in the garden.
I watched him swimming in the pond. I teached him different tricks, like for example jumping trough a loop or swimming in zigzag.

So you see, he was not like the other goldfish in our garden pond. He was something special. He was such a clever goldfish.

Or did you ever see a goldfish that could swim your name?
No? Well, I told you. He was something special.

But… then there was the day when I met Pauli.
It was a few weeks ago.
I almost killed him by stepping on him for I walked through my room, when I saw something silver glittering on the floor.
You have to know, Pauli is a silverfish.

And he can be with me all the time.
He never leaves me.

Because of this Hansi was very jealous.
I told him, that there is no reason for this, but a few days ago, when I took Pauli into the garden to introduce him to Hansi, he climbed out of the garden pond and tried to kill the poor silverfish.
Unfortunately he stifled on his way.

And this is the reason why we are here today.
We want to bury my best friend.
We want to say goodbye to him.

And all I want to do is to thank him, as well as to say sorry.

I want to thank him for everything he did for me.
I want to say sorry for the fact I tried to replace him.

Of course Pauli could always stay with me but he would never ever replace Hansi. He will never ever do so. Nobody could replace him.
For he was something special.


Goodbye Hansi.
Goodbye my old friend.
Goodbye."



Zur Erklärung...
Wir müssen eine englische Rede halten... IRGENDEINE... ^^


Liebste Grüße,
Simonileinchen


P.S.: Zu besonders philosophischen, tiefgründigen oder Einträgen sondergleichen bin ich im Moment einfach nicht in der Lage... Unnskyld...

Sonntag, 19. April 2009

In the end...

Der letzte Abend in den Ferien...
Wenn ichs mir Recht überlege waren das meine letzten Ferien...

Scheiße...

Noch zwei Wochen normal Schule, dann noch eine Woche und wir schreiben Abitur...


Kann jemand die Welt anhalten... Ich möchte gerade mal schnell weg hier...
Mir geht das alles zu schnell...
Viel viel viel zu schnell...

Ich mein hallo?
Wo sind die 13 Schuljahre denn geblieben, zum Teufel?

Ich kann mich fast noch ein bisschen an meinen ersten Schultag erinnern...
Ich kann mich auch jeden Fall noch an meinen ersten Schultag an meiner jetztigen Schule erinnern...
Gut, war erst zur neunten Klasse...
Aber dennoch...

Warum verfliegt die Zeit so schnell???


Liebste Grüße
Simonileinchen....


P.S.: Ich wünsche euch eine tolle Woche...

Samstag, 18. April 2009

blubb...

Ich bin müde..
Ich fühle mich ein bisschen wie in Watte gepackt...
Ich habe vermutlich zu wenig geschlafen...

Ich bin einfach zu alt... :D


Liebste Grüße..
Simonileinchen

Samstag, 11. April 2009

Lagebericht

Bei Sonnenschein lernt es sich doch gleich viiiieeel leichter... :P
Naja.. eigentlich nicht, aber es war trotzdem schön heute mal im Garten zu sitzen und Matheaufgaben zu rechnen...
Und ich stellte erstaunt fest, dass ich noch mehr kann, als ich dachte, bzw. dass ich wesentlich besser wieder reinkam, als ich dachte...

Ein Erfolgserlebnis, ich bin begeistert :D
--> so sah mein "Arbeitsplatz aus.. :P leider erkennt man die Tüte Gummibärchen nicht vernünftig... naja.. egal...


--> und das war die Aussicht von meinem Platz aus.. :P ich mag unseren neuen Garten... Er ist zwar klein, aber dennoch überaus hübsch..

So, aufgrund von leichten Kopfschmerzen, akutem Hunger, Mangel an weiterer Motivation, und einem nervigen Geschichtsordner wars das dann auch schon wieder.. :P

Liebste Grüße

Simonileinchen

P.S.: Für alle die im SvZ angemeldet sind und dies interessiert... http://www.schuelervz.net/Photos/Album/5a93cc03f9d9b326/a/d4b2a2eda20ff977 unter diesem Link ist das "Nur ein Wort- Album" zu erreichen.

Freitag, 10. April 2009

Mein Tag wurde soeben gerettet!

So...
Tusen takk, mein Lieblingskullanmuru! Du hast mir wirklich den Tag gerettet...
Durch einen freakigen Schmetterling, ein paar kleine Glitzerelfchen und ein paar Elfenöhrchen.. :D


Ich will mein Leben zurück!

Wah... wir haben jetzt noch knapp 4 Wochen bis zum Abi und dennoch schlaf ich schon jetzt schlecht, unruhig, zu wenig....

Ich mag nicht mehr lernen...

Mir geht der Stress so auf die Nerven...

Ich nehm ab und werde jetzt zum Essen gezwungen... wie bescheuert... es ist ja nicht so, dass ich untergewichtig bin... ich hab ja nur durch den ganzen Stress in letzter Zeit abgenommen...

Ähm... Ich hab keine Lust mehr, will einfach nur mein normales, geordnetes, langweiliges, eintöniges, und was weiß ich noch alles Leben zurück!


Sinnloser Eintrag, aber egal, wens nich interessiert, muss es ja nicht lesen.. :P

Donnerstag, 9. April 2009

Ferieeeeeeeeeen! Klappe die Dritte^^

Ich war beim Frisör...
Jetzt sind die Haare noch dunkler als beim letzten Mal
Ich mags.
Ich finde es steht mir.
Ich bin sehr zufrieden... :D
Ähm, was hab ich heute sonst noch angstellt?
Nichts spannendes...
Da war so ein total uninteressanter Mathe Ordner, in dem ich ein bissl geschmökert hab
Und da war ein noch viel uninteressanterer Geschichtszeitstrahl... -.-
Ich hab heute noch nicht halb so viel gemacht wie ich eigentlich machen wollte...
Aber gut, ich hab ja jetzt noch Zeit
Vorausgesetzt meine Mama hat sich nicht irgendne Beschäftigung für mich ausgedacht.. :P

Außerdem hab ich ganz viele tolle neue Bilder bekommen, die ich am liebsten alle mit euch teilen würde...
Aber... naja... geht halt nicht... Die alle hochzuladen würde massig Zeit und Speicherplatz brauchen.. und ich hab leider weder das eine noch das andere...




Heute ist Gründonnerstag...
Und wenn ichs mir Recht überlege, hab ich heute noch kein Fitzelchen grün gegessen, wenn man mal von dem grün angehauchten Gewürz auf der Pizza absieht :D
Ich bin schon ein Rebell...


Was ist Wahrheit?
Habt ihr euch darüber schon mal Gedanken gemacht?
Wikipedia sagt folgendes

"Es sind die Fragen nach dem Begriff von Wahrheit (Wahrheitsdefinition) und nach deren Kriterium zu unterscheiden:
Bei der Frage nach dem Begriff der Wahrheit kann man in einem
ersten alltagssprachlichen Zugang die „Wahrheit“ grundsätzlich von der
Falschheit, der Lüge oder dem Irrtum abgrenzen. Es lässt sich ein substantivischer („Ich sage die Wahrheit.“), ein attributiver („Das ist wahre Kunst.“) und ein prädikativer Sinn („Es ist wahr, dass es heute regnet.“) der Wörter „wahr“ und „Wahrheit“ unterscheiden."

Wahrheit ist also das Gegenteil von Lüge --> ich sage die Wahrheit vs. ich lüge
wahr das Gegenteil von falsch --> etwas ist wahr vs. etwas ist falsch
und das andere wahr hat kein Gegenteil --> wahre Kunst vs. mir fällt da gerade nichts ein...


Aber was ist dann Wahrheit?
Kann Wahrheit nicht auch einfach das sein, was die meisten Menschen glauben?

Früher galt es als wahr, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist... niemand hat das bestritten, bis irgendwann Kopernikus, Kepler oder Galilei kamen und die Vermutungen der alten griechischen Philosophen bewiesen, dass wir keineswegs das Wichtigste in den Weiten des Universums sind. Und glaubten die Menschen nicht trotz handfester Beweise lange Zeit nicht an das heliozentrische Weltbild?

Früher glaubte auch alle Welt, dass die Erde eine Scheibe sei und das derjenige, der zu nah an den Rand kam, in einem unendlichen Wasserfall über eben diesen Rand hinausstürzen würde... niemand hat das bestritten, bis irgendwann einmal Magellan oder Francis Drake die Welt komplett umsegelten und heil wieder ankamen. Somit war dann die Theorie, die Aristoteles bereits im 4. Jhd. v. Chr. ausgearbeitet hatte, bewiesen. Erst dann begannen die Leute ihre Angst vor dem Rand der Welt zu verlieren.



Ist es nicht so, dass das was die meisten Menschen glauben, als Wahrheit angesehen wird?


Liebste Grüße,

Simonileinchen...

Mittwoch, 8. April 2009

Ferieeeeeeeeeen! Klappe die Zweite

Man höre und staune...
Wir haben gestern die ersten Fotos für unser Projekt gemacht.. :P
Es standen Verzweiflung, Einsamkeit, Freude und Zerbrechlichkeit/ Fragil auf dem Plan...

Wider Erwarten hat sogar alles ganz gut geklappt... :D (na gut, vielleicht war ich auch mal wieder die Einzige, die negativ eingstellt war... durchaus möglich^^)


Ich bin mit den bisherigen Ergebnissen auf jeden Fall überaus zufrieden..

Mein Dank geht also an meine Lieblingsfotografin.. :P
Nücki, du bist halt einfach die Beste... ♥ ♥ ♥


So, was gibt es sonst noch zu berichten?

Das Wetter ist hübsch draußen, wir lassen den Winter also scheinbar wirklich endgültig hinter uns... Gott sei Dank!
Aber ich bzw. mein Kopf fühlt einen Wetterumschwung...
Das heißt ich hab schon wieder den ganzen Tag Kopfschmerzen-.-




Ooooh....
Ich habe gerade die Broschüre für die "Schule des Schreibens" gelesen...
Ich weiß nicht... ich finde das klingt.... hübsch...
Das gefällt mir...

Jetzt muss ich nur abwarten, was meine Eltern von dieser meinen Idee halten.. :D
Schreiben lernen per Fernstudium... nebenbei Arbeiten (sofern ich denn einen Job bekomme)
aber.. für meinen Geschmack klingt das insgesamt wirklich positiv...








Liebste Grüße...

Simonileinchen



P.S.: Ich hab ein langweiliges Leben....

Montag, 6. April 2009

Ferieeeeeeeeeen!

Ich fuhr einkaufen, weil ich eigentlich neue Schuhe wollte...
was für welche?
Egal...
Ballerinas in schwarz...
Und eventuell Ersatz für meine schwarzen Pumps...

Tja... ich hab weder das eine noch das andere.. :P


Dafür bin ich jetz um einen weißen Rock und ein Haarband reicher..



Ist doch auch was, oder?


Ach.. ein weiteres Ergebnis dieses überaus tollen ersten offiziellen Ferientages...
Ich machte mich daran einen Zeitstrahl zu erstellen, zum Geschichte lernen...

Herrlich!


Hach.. und der tollste Teil des Tages kommt noch..
Norge planen...
Ich freeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeu mich...

Kullanmurus on Tour! :D


Liebste Grüße,
Simonileinchen...

P.S.: Der Schal und die Ohrringe sind ein Ergebnis meines Einkaufes vom Freitag.. :D

Sonntag, 5. April 2009

Hallelujah...

Erkenntnis des Tages:
Weiße Ballerinas + Regen + Schmuzige Straße + halbstündiger Heimweg = unvereinbar.. :D

Ergebnis dieses Heimwegs...
Schmutzige Schuhe
Nasse, scmutzige Hose
schlechte Laune.. :P



Liebstes Grüße,
Simonileinchen

Samstag, 4. April 2009

Waah! Krise...




Warum bin ich so ein Chaotisches Kind?
Warum habe ich nicht diese zweo Jahre Kollegstufe über zumindest ein kleines bisschen Ordnung halten können?
Warum?

Tja.. ist halt nich so gewesen...

Insofern hab ich heute ca zwei Stunden damit verbracht sämtliche Zettel, Blöcke, Ordner dieser zwei Jahre durchzusehen und zu ordnen...
Und jetzt ist mein komplettes Bett belagert mit Unterlagen, die kein Mensch mehr braucht ebenso wie mit Zettel aus Englisch, Geschichte, Mathe und Reli die für mein Abitur lebenswichtig sind.. :P
Hier ein kleiner Eindruck..




Ach maaaan... ich lern gerade (nein.. falsch... ich arbeite gerade) den ersten Tag für diesen Scheiß und bin jetz schon so was von genervt... das kann wirklich noch heiter werden

Ich bin so unglaublich unmotiviert.. das ist wirklich nicht mehr feierlich...

Aber naja.. da muss ich jetz durch, oder?

Immerhin habens schon andere vor mir geschafft... Andere, die vielleicht noch chaotischer waren.. :P

So... ich befürchte ich sollte mich jezt dringlichst wieder meinem Kram widmen... sonst komm ich heute Abend nämlich nicht ins Bett, weil noch das Zeug dort liegt..


Liebste Grüße,
ein verplantes, chaotisches Simonileinchen.. :P


P.S.: Die Sonne scheint.. es ist waaarm... Der Frühling ist da!

P.P.S.: Nücki, ich mag, dass deine Stimme ganz bald wieder besser ist...

P.P.P.S.: Was bringt es, wenn ich jetzt noch mehr dummes Zeug erzähl? Gar nix, richtig, deshalb hör ich jetzt auch auf.. :D

Mittwoch, 1. April 2009

Nonsense

Hei hei meine Liebsten Leser!

Hmpf… ich hasse diesen Blog. Immer wenn ich was geschrieben hab, ein dummer Klick und alles ist weg..

Okay.. mal sehen ob ich alles noch mal zusammenbekomm…

Was ist denn alles Schönes passiert, seit ich mich das letzte Mal gemeldet habe…

- Wir belegten bei unserem Kochwettbewerb den 2. Platz mussten uns nur den männlichen Teilnehmern geschlagen geben … aber hey uns fehlte nur 1 Punkt. Insofern bin ich persönlich mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden.

- Mein Englisch Referat ist auch endlich Geschichte… und es war glaub ich gar nicht so schlimm wie befürchtet… „He is looking at you, kid“- Humphrey Bogart hat mir das gerettet… :P

- Ich bekam gestern meine Colloquiums Themen… und meine Lieben ich muss euch sagen, ich bin entsetzt, geschockt, ich möchte weinen.. grauenhafte Themen.. ehrlich… :S

Ich weiß gar nicht, was davon ich ausschließen soll.. ALLES?! Meine Lehrerin wird begeistert sein, und meine Prüfung wird noch schlechter als ohnehin schon..
Oh dear…

- Heute hab ich die letzte Klausur geschrieben. Spanisch. War okay.. hätte besser sein können.. hätte auch schlechter sein können. Wir werden sehen. :D

- Die Sonne scheint, vielleicht ist der Winter jetzt wirklich vorbei und der Frühling im Anmarsch?
Ich meine 17,5° als ich heute aus der Schule kam. Das ist doch schon mal was, oder? Ja, der Meinung bin ich auch
Allerdings stürmt es im Moment gerade ein bisschen… Der böse Wind wird doch nicht den schönen Frühling gleich wieder wegwehen, oder? Wehe!

- Am Freitag bekomme ich mein FA-Ergebnis… Soll ich mich darauf freuen? Naja.. eigentlich würde ich schon gerne wissen was ich habe.. andererseits.. ach ich weiß auch nicht.. ich bin in letzter Zeit so unendlich wankelmütig.. :S

- In zwei Tagen sind „Ferien“. Meine letzten Ferien… zumindest wenn alles glatt geht… meine Güte ich MAG nicht… hab ich das schon mal erwähnt? Nein? Okay dann tu ichs eben jetzt… ICH MAG NICHT!
Ich habe null Plan ob ich in diesen verdammten zwei Wochen all das in meinen Kopf bekomme was ich rein bekommen sollte. Ich habe ja so das ungute Gefühl, dass das alles nichts wird. Aber ich will mich da jetzt gar nich zu arg rein steigern. Das macht die Sache schließlich nicht besser, nicht wahr?

- Ähm… am Wochenende (insbesondere am Samstag) ist schönes Wetter… Beschließ ich jetzt einfach mal so.. ich mag das nämlich haben… ich mag doch endlich unsere Idee umsetzen, ne Nücki?

- „Standing alone?!“ besteht jetzt schon aus 32 Kapiteln.. :D Hurraaaaa

Hat jemand Ideen für eine Begräbnisrede für meinen Lieblingsgoldfisch? Am besten in Englisch… Da muss ich nämlich nach den Ferien noch eine Rede halten… Wäre nett..
Wünsche, Vorschläge, Anträge.. Alles zu mir.. :D

Jetzt hab ich euch wieder mit allem möglichem Käse aus meinem langweiligen Leben zugemüllt.
Ihr denkt euch jetzt wieder „Meine Güte… so ein dummes Kind…“
Aber das alles sind Dinge die mich bewegen, die einen mehr, die anderen eher weniger… Daneben gibt es noch ca. hundertsiebentausendfünfundneunzigmillionendreizehn anderer Dinge, die mich bewegen, beschäftigen, berühren.. aber die fallen mir gerade jetzt nicht ein… Unnskyld….
Vielleicht kommt in nächster Zeit auch mal wieder was sinnvolles..


Allerliebste Grüße,
xxx


P.S.:
Du lebst in den Tag hinein und denkst du bist glücklich dabei
Du lachst und andre lachen mit dir
Und abends sitzt du da und merkst, dass nichts davon stimmt
Du bist traurig, tief im Innern
Du schreist um Hilfe mit deinem Lachen und die anderen denken du bist glücklich!
Hab ich heute mal wieder gelesen, mag ich wirklich sehr…


Samstag, 28. März 2009

Simonileinchen goes cooking.. :P

Drückt mir die Daumen....
Wir müssen die zwei Vorgängemenüs knacken..
Und wir haben einiges an Arbeit vor uns...
Hoffentlich klappt alles so wie wir uns das vorstellen..

Ach ja... und drückt uns die Daumen, dass wir die Küche am Leben lassen. :P

Ich freu mich..
Und doch hab ich ein bissl Bammel.

Hach.. ich hasse dieses Zwiegespalten sein...


Liebste Grüße

Simonileinchen


P.S.: Kullanmuru.. heute wäre tolles Wetter gewesen für die Einsamkeit.. :S Unnskyld

Mittwoch, 25. März 2009

Nach Hause kommen...

Wir sagen das oft...
Ich geh nach Hause. Ich geh heim.

Doch was genau verbirgt sich hinter dieser Floskel...?
Nach hause kommen...

Zu Hause.
Heimat...
Geborgenheit...
Zuflucht...

Ein Ort, an den man sich zurückziehen kann.
Ein Ort, an dem man einfach tun und lassen kann was man möchte.
Ein Ort, der einem Zuflucht gewährt vor den Schrecken des Alltags.
Ein Ort, an dem man Ruhe finden kann, Entspannung...
Ein Ort, an dem man allen Stress des täglichen Lebens hinter sich lassen kann.
Ein Ort, der Geborgenheit spendet.
Ein Ort, der einem vertraut ist, an dem man sich heimisch fühlt.
Ein Ort, an dem man zufrieden ist, mit sich und der Welt.


Was also ist das zu Hause?
Ich finde, wenn man sich all diese Sätze durchliest klingt das nach dem Paradies auf Erden... :D
Es sind all die Orte nach denen wir uns so sehnen....
Es scheint all diese Orte zu vereinen, an einem Platz... Irgendwie...


Ich hab einfach mal im Internet geschaut, was man dort so an Definitionen findet..
Das sind meine Ergebnisse..
Zu Hause ist dort, wo ich glücklich bin und mein Herz zu Hause ist --> aha.. okay.. :P das mit dem glücklich sein find ich sehr hübsch.. das mit dem Herz.. nun gut... damit kann ich persönlich weniger anfangen...

Zu Hause ist der Ort, wo ich sein kann, wie ich bin. --> finde ich persönlich ganz hübsch.. aber eigentlich versuche ich immer zu sein wie ich bin, schließlich bringt es mir nichts, wenn die Menschen mich gar nicht richtig kennen, weil ich mich in ihrer Gegenwart immer verstelle..


Ähm.. ja.. ich glaub das wars mal wieder mit pseudophilosophischen Gedanken.. :P


Allerliebste Grüße...
ein etwas besser gelauntes Simonileinchen..

P.S.: Das Wetter ist scheiße.. War wohl nix mit Frühling.. Sieht so aus, als hätte ich mich zu früh gefreut -.-

P.P.S.: Lila oder türkis? :D Ich kann mich nicht entscheiden... :S

P.P.P.S.: Ähm.. hab ich grad vergessen... Unnskyld.. :D

Dienstag, 24. März 2009

Was hab ich eigentlich falsch gemacht???

Da ist er wieder..
Einer dieser Momente in denen ich mich frage, was ich in meinem Leben alles falsch gemacht habe?
Ich meine ich war kein ungezogenes Kind, nein im Gegenteil ich war immer ziemlich brav.
Ich habe immer meinen Spinat aufgegessen... (auch wenn ich allgemein eher weniger esse... so hab ich mich doch zumindest bemüht)
Ich habe nie großartigen Ärger gemacht
Ich war nie besonders schlecht in der Schule (jetz mal von Französisch abgesehen)
Ich war nie eines dieser rebellischen Kinder, die ewig weg waren, dann besoffen nach Hause kamen und das ganze Haus zugegrölt haben...
Ich war einfach immer relativ umgänglich...

Und mit der Zeit hab ich eine Leidenschaft fürs Skispringen entwickelt.
Ist nix verkehrtes dran, oder?
Nein.. finde ich auch
Und dass ich am Wochenend Skispringen gucke, daran wird wohl auch niemand etwas verwerfliches finden.
Danke..
Und dass ich den TV laufen habe zum Skispringen gucken ist auch klar.
So.. Und wenn jetz für diese 2 Stunden Springen der PC parallel zum Fernseher läuft, dann ist das so schlimm?

Okay..

Ach.. und meine zweite Leidenschaft das Schreiben...
Tja.. es ist nun mal einfacher, wenn ich meine Geschichten gleich auf dem PC schreibe, als wenn ich alles immer erst abtippen muss.
Entschuldigung...
Es erleichtert mir einfach die Arbeit. Ich muss nicht alles mehrmals durchgehen.

Aber es ist ja bei Weitem nicht so, dass den lieben langen Tag sowohl mein Fernseher als auch mein Computer laufen...

Und außerdem, selbst wenn... wo läge das Problem? Ich mein Hallo, wir haben Flatrate, ob die Fritzz Box jetzt also funkt und niemand die Signale annimmt oder ob mein PC sich erdreistet diese Signale zu empfangen?
Haha...
Ich krieg gleich nen Lachanfall...

Und die Begründung ist auch so herrlich...
"So lange es in deinem Zimmer aussieht wie bei einer 3- jährigen, müssen wir eben andere Seiten aufziehen..." (Zitat meine Mutter)
Aha... Naja.. ich dachte zwar immer bei einer 3- jährigen wäre mehr Chaos, aber gut.. kann man wohl nix dran machen, wenn meine sehr verehrten Eltern dieser Meinung sind.

Außerdem würde ich nur auf Nachfrage im Haushalt helfen... Na gut.. ich bin nun mal niemand, der das gerne macht, aber wenn ich muss, mach ich auch...
Wo liegt das Problem, gibt bestimmt genug Menschen, die das überhaupt nich tun...

Oh.. mein absoluter Favorit war aber "Wenn sich das nicht bessert, können wir noch ganz andere Seiten aufziehen" (Das war der ungefähre Wortlaut)


Mir stellt sich jetz die Frage, was ich tun soll?
Soll ich jetzt mein Zimmer blitzblank putzen und immer das brave Töchterchen spielen?
Haha..
Da können sie lange warten...
Ich hab nämlich ungefähr überhaupt keine Lust mich zu verstellen, nur weil meine Eltern in die Wechseljahre kommen..


Ach ja.. Tut mir leid für alle die das jetz gelesen haben und sich denken "Meine Güte, hat die keine anderen Probleme... Mir geht es viel schlimmer..."
Das ist durchaus möglich, aber mir gehts im Moment einfach auch beschissen mit der Situation.
Wir leben in einer Luxusgesellschaft...
Da hat man manchmal solche Probleme... -.-


Trotzdem liebste Grüße,
ein super scheiße gelauntes Simonileinchen


P.S.: Immerhin scheint draußen die Sonne... Vielleicht wird es ja doch noch Frühling... Irgendwann

Montag, 23. März 2009

Kotzen?!

Hei alle zusammen!

Ta. Tut mir leid, ich reiche heute den Blogeintrag von gestern nach.

Mein Vater hat nämlich beschlossen, dass ich eindeutig zu lange vor dem PC sitze und hat mir dementsprechend das Internet abgestellt. Bzw. er hat eine sogenannte Kindersicherung eingebaut.
Ich glaubs echt nicht.
Man könnte meinen ich sei 7.
Nein, ist nicht der Fall, ich bin 19. Und eigentlich dachte ich immer ich könnte über mein Leben selbst bestimmen. Scheint wohl nicht der Fall zu sein. -.-

Ich könnte kotzen, es war ein scheiß Tag.
Da hilft auch die Produktion von Wochenendhormonen nix mehr.

Es hat heute Morgen ja schon angefangen. Wann haben wir das letzte Mal für zwei Durchgänge beim Skispringen annähernd 3 Stunden gebraucht?
Das ist unglaublich.
Mein persönlicher Schock-Moment. Der zweite Sprung von Ville Larinto. Meine Güte, ich dachte wirklich mir bleibt das Herz stehen.
„Meine“ Norweger hatten im 1. (also im ersten 1.) Durchgang wirklich Glück. 2. 3. 5. 6. 7. Wenn ich mich richtig erinnere. Tja. Aber genauso viel Glück wie sie da hatten, genauso viel Pech hatten sie dann beim restlichen Springen.
Hat wohl nicht sollen sein heute, was?

Greg hat wieder nicht gewonnen, schien heute aber dennoch relativ zufrieden. Gut, warum auch nicht. Schließlich ist er Weltcupsieger, Skiflug-Weltcupsieger, mit Österreich Gewinner der Nationenwertung. Dazu hat er 13 Saisonsiege, so viel wie noch nie zuvor jemand. Er hat das Nordic- Tournament gewonnen. Hat mehr Punkte auf dem Konto, als jemals jemand zuvor.
Gut wenn das alles kein Grund zu Freude ist, dann weiß ich auch nicht.
Harri hat verdient gewonnen, er war einfach der Beste heute.

So genug dazu, die Saison ist vorbei. Meine persönlichen Favoriten stehen auf Platz 1 und 8 in der Weltrangliste, so wie auf Platz 1 und 5 in der Skiflugweltrangliste. Damit kann ich leben.
Amen… :D


Und der Tag ging beschissen weiter. Facharbeitspräsentation.
Wer hat sich solch einen Unsinn ausgedacht? Tja, falsche Frage nächste Frage.
Es hilft nichts, sie muss nun mal gemacht werden.
Also, klein Simonileinchen setzt sich genervt hin, will das ganze so schnell wie möglcih hinter sich bringen, da boykottiert PowerPoint eben dieses Vorhaben.
Klein Simonileinchen, noch genervter als zuvor, will sich ablenken, schaltet das Internet ein, stellt fest, dass das aber jetzt auch nicht mag, weil der Vater es ausgestellt hat.


Kotzen?!

Also setzt klein Simonileinchen wieder an ihre Präsentation versucht ihren Frust zu verarbeiten, aber es funktioniert gar nichts.
Mittlerweile hab ich 7 Folien.
Und bin ungefähr bei einem Aggro- Pegel von 1.000.000
Das Ganze gepaart mit einem Motivations-Pegel, der nahe an die Null Kelvin geht.
Es ist ein scheiß Tag.

Ich sollte mich wieder in mein Bett legen, mir die Decke über die Nase ziehen und versuchen die Welt um mich herum verschwinden zu lassen.
Funktioniert auch nicht, denn das Lied, das meine Schwester seit gefühlten 100 Tagen rauf und runter hört, dringt leider auch durch die Decke.


Vielleicht sollte ich es auch einfach sein lassen und sonst was tun…
Tja, was denn?

Wenn ich da sitze und etwas für die Schule vorbereite (so wie ich es heute schon getan habe) bekomme ich vorgehalten, dass ich zu lange am PC sitze... (Entschuldigung, PowerPoint ist nun mal NUR auf meinem Computer)

Wenn ich lese bekomme ich vorgehalten, dass ich NUR in mein Buch schaue. (Tja, Verzeihung, aber wenn ich aus dem Fenster starre, sehe ich die Buchstaben nicht…)

Wenn ich erzähle, dass ich nach dem Abi nach Norwegen fahre und zusätzlich aber auch auf Linkin Park Konzert gehe bekomme ich vorgeworfen, dass ich den Ernst des Lebens nicht verstanden habe. (Tja, wenn ihr meint. Vielleicht habe ich ihn aber auch so gut verstanden, dass ich alles mache, was ich unbedingt machen möchte, bevor mich der tolle Ernst des Lebens in die Finger bekommt und mich umbringt)

Wenn ich irgendetwas tue ist es falsch…

Warum tue ich dann überhaupt etwas?
Tja, wenn ich nichts tue bekomme ich vorgeworfen ich sei faul.

Eines steht fest, irgendetwas läuft anscheinend gehörig schief in meinem Leben.
Aber ich kann nun mal nichts daran ändern. Ich muss es akzeptieren.


Ich würde jetzt allzu gerne meinen eigenen Spruch befolgen.
„Wenn das Leben dich verarscht klatsch ihm eine und lach es aus!“
Tja, irgendwie scheint mir das gerade angebracht, aber … es haut nicht hin…

Liebste Grüße,
ein ziemlich depressives, genervtes und trauriges Simonileinchen…


Samstag, 21. März 2009

Wochenendhormone

Moi! Hei! Hola! Salut! Salam! Hi! Salve! Ave! Hej! (mir gehen die Begrüßungen aus, unnskyld)
Einen wunderschönen Samstag wünsche ich Euch...


Was machen zwei kreative junge Mädels, wenn sie an einem Samstag Morgen (an dem sie extram wegen ihren Lieblingsspringern früh aufgestanden sind) Langeweile haben?

Richtig .. sie stürzen sich in ihrer unendlichen Kreativität in ein neues Projekt

Kullanmurus proudly present: Project "Nur ein Wort!"

Gedacht ist das ganze so:
Eines der beiden super kreativen Mädels hatte also die Idee, dass man doch (wie im Wir sind Helden- Video zu "Nur ein Wort") ein Bild machen könnte auf dem eine Person ein ganz bestimmtes Wort darstellt. Dieses Wort wird auf ein Schild geschrieben und im Bild verarbeitet..
Genau dieses kreative Mädel wird dann auch selbige Bilder machen, das andere (meine Wenigkeit) wird versuchen die Wörter so überzeugend wie möglich darzustellen..

Wahrscheinlich kann sich jetzt keiner vorstellen wies aussieht..
Aber egal.. :P


Hach.. es ist ein herrlicher Tag... :D

Die Sonne scheint..
Die Norge- Hoppser haben endlich mal wieder gezeigt was sie drauf haben *jubel*
Und auc wenn die Österreicher heute unter ihren Möglichkeiten geblieben sind.. so war es doch alles in allem ein.. nennen wir es interessantes Springen.. :P
Es ist Wochende (und die Produktion der Wochenendhormone läuft bei mir auf Hochtouren)

So.. noch mehr spannendes von diesem wundertollen Samstag?
Kullanmuru...
Das wird soooo toooooll
Wir sin echt nimmer normal, weißt du das?
Das is ja schon fast nimmer feierlich..

Naja... egal

So eigentlich sollte ich noch was für die Schule machen..
Aber gerade im Moment bin ich für alles motiviert.. aber nicht für die Schule...
Tja, dumm gelaufen, ne..


Die allertollsten, liebsten, ähm.. hibbeligsten, hormongeladensten Grüße,

Simonileinchen...

Freitag, 20. März 2009

Thank God, it's Friday!

To quote my english teacher... :P
He said this today and, well, what shall I tell you, I think he's so abolutely right...


It was a quite horrible week.
But now, it's over.
At least, it almost is....



Well, what more to tell you...

I thought about destiny this week...
Is there some kind of destiny in our life?
Is there a higher power, that rules over our lives?
Someone who decides "Well, you are going to do this and you are going to do this"
Could this really be true?

Or is the story of our life yet written?
Is there no chance to prevent ourselves from doing the wrong things?
Is there no chance to decide over our lives?
Is everything we do yet fixed?

I don't wanna believe this.
I don't wanna believe that there's no chance for me to do exactly what I want.
I don't want to believe that I can do whatever I want and it would lead to the same point.

I wanna live.
I wanna decide for myself.
I wanna have the chance to change my course of life, if I want to do so.
I wanna have the freedom and the right to chose my own destiny!


Is there anything more...
Well, I don't know...

Today it looked a bit like spring. But it didn't feel like spring. It was cold.. Damn cold.


Did you ever think about becomin' older?
Did you ever think about dying?
Did you ever think about the world that comes after life?
Did you ever think about what happens when the heart stops beating?

No?
Do it!
Think about it..


Love,

Simonileinchen

P.S: Ich hoffe ihr verzeiht mir mein Englisch.. :P

vom Winde verweht

Planica 20.03.2009:
Wind... extrem wechselnder Wind.
Finde den Fehler!
Springer A hat extrem guten Aufwind, darf deshalb nicht springen. Pause.
Springer A geht vom Bakken. Der Wind ist jetzt so schlecht, dass kaum eine gute Weite zu erreichen ist.
Springer B sitzt auf den Bakken, hat jetzt so schlechte Bedingungen, dass er nicht runter darf...
Springer C springt bei gutem Wind.
Springer D hat grottigen Wind...


Ist dieses Springen regulär?
Wie kann es sein, dass ein solches Springen nicht abgebrochen wird?
Ist das zulässig?

Ich mein hallo?
Wenn ein Martin Koch, ein Anders Jacobsen (ja, er hat im Moment nicht unbedingt DIE Form, aber er war in der Probe definitiv nicht schlecht.! und er hatte auch schlechten Wind!) oder auch ein Matti Hautamaeki so... verhältnismäßig kurz springen.
Ich kann das leider nicht nachvollziehen...
Tut mir leid...


(Ähm... könnte sein, dass der Eintrag nich ganz objektiv ist... aber da kann ich nix dagegen machen, grad.. :P)

Liebste Grüße
Simonileinchen


P.S.: Vielleicht meld ich mich noch mal... :D wenn ich mich etwas beruhigt habe

Mittwoch, 18. März 2009

Warum zum Teufel...

... verarscht mich das Leben jeden Tag aufs neue?
--> Diese Frage stellten wir uns heute...

Blöderweiße hab ich nicht unbedingt die passende Antwort darauf.

Vielleicht lassen wir uns auch einfach zu leicht verarschen?

Vielleicht wollen wir auch einfach die schönen Dinge nicht sehen, weil wir uns einreden, dass alles schlecht is [man erinnere sich, ich hab darüber schon mal geredet]

Vielleicht sind wir einfach zu empfindlich?

Vielleicht... vielleicht.. vielleicht... ja ich könnte jetzt wahrscheinlich noch 100 Antworten aufzählen.. und doch muss meiner Meinung nach jeder selbst entscheiden, was seine persönliche Antwort ist...

Mein Favorit ist eindeutig... --> Wenn das Leben dich verarscht, klatsch ihm eine und lach ihm ins Gesicht... dämliches Arschloch.. :P (okay ich weiß, es ist nicht direkt eine Antwort auf die Frage... aber es ist eine angemessene Reaktion.. )


Heute gibts auch wieder eine Erkenntnis (jaaa, man höre und staune!)
"Jammern ändert auch nichts an der Welt..."

--> was eigentlich und in sich extrem schade ist, weil ich im Moment in meiner absoluten Jammerphase stecke...

Normal mach ich das nicht aber im Moment macht es Spaß (und ich hab, ganz nebenbei bemerkt, auch ein kleines bissl Grund dazu..)

--> dummes Geschichtsreferat, das ich morgen halten muss
--> dummes FA- Gespräch, das ich morgen hab (verdaaaaaaaaammt ich kann kein Englisch..)
--> scheiß Kopfschmerzen schon den ganzen Tag (und man hat mich nicht schlafen lassen -.-)
--> elendiges Englischreferat für nächste Woche (ich mag den scheiß Film NICHT analysieren)
--> noch elendigere FA- Präsentation erstellen (jeg hat gidder ikke... -.-)

ich stelle immer wieder fest, dass ich im Moment fast nur schulische Probleme habe... schon traurig, oder?


Aber.. man glaubt es kaum... es gibt tatsächlich auch positive Dinge in meinem Leben.. :P
--> meiner Mama gehts wirklich wieder viel besser
--> meiner Oma anscheinend auch...
--> Mathe Klausur ... hihi...
--> es könnte eventuell sein, dass es doch noch Frühling wird... :D


So... das war also der tägliche Lagebericht...
für mehr fehlen mir im Moment leider die Ideen, ebenso wie die Nerven und die Zeit...

Ich mach mich jetzt dran, meine FA noch mal zu lesen, dann werde ich das Handout beenden...
Und DANN... dann schauen wir weiter.. vielleicht kommt mir ja die zündende Idee, wie ich mit Eila und Arthur fortfahre... (der Grundgedanke is da, ich brauch nur einen Einstieg.. :P)


Liebste Grüße,

Simonileinchen