Montag, 23. März 2009

Kotzen?!

Hei alle zusammen!

Ta. Tut mir leid, ich reiche heute den Blogeintrag von gestern nach.

Mein Vater hat nämlich beschlossen, dass ich eindeutig zu lange vor dem PC sitze und hat mir dementsprechend das Internet abgestellt. Bzw. er hat eine sogenannte Kindersicherung eingebaut.
Ich glaubs echt nicht.
Man könnte meinen ich sei 7.
Nein, ist nicht der Fall, ich bin 19. Und eigentlich dachte ich immer ich könnte über mein Leben selbst bestimmen. Scheint wohl nicht der Fall zu sein. -.-

Ich könnte kotzen, es war ein scheiß Tag.
Da hilft auch die Produktion von Wochenendhormonen nix mehr.

Es hat heute Morgen ja schon angefangen. Wann haben wir das letzte Mal für zwei Durchgänge beim Skispringen annähernd 3 Stunden gebraucht?
Das ist unglaublich.
Mein persönlicher Schock-Moment. Der zweite Sprung von Ville Larinto. Meine Güte, ich dachte wirklich mir bleibt das Herz stehen.
„Meine“ Norweger hatten im 1. (also im ersten 1.) Durchgang wirklich Glück. 2. 3. 5. 6. 7. Wenn ich mich richtig erinnere. Tja. Aber genauso viel Glück wie sie da hatten, genauso viel Pech hatten sie dann beim restlichen Springen.
Hat wohl nicht sollen sein heute, was?

Greg hat wieder nicht gewonnen, schien heute aber dennoch relativ zufrieden. Gut, warum auch nicht. Schließlich ist er Weltcupsieger, Skiflug-Weltcupsieger, mit Österreich Gewinner der Nationenwertung. Dazu hat er 13 Saisonsiege, so viel wie noch nie zuvor jemand. Er hat das Nordic- Tournament gewonnen. Hat mehr Punkte auf dem Konto, als jemals jemand zuvor.
Gut wenn das alles kein Grund zu Freude ist, dann weiß ich auch nicht.
Harri hat verdient gewonnen, er war einfach der Beste heute.

So genug dazu, die Saison ist vorbei. Meine persönlichen Favoriten stehen auf Platz 1 und 8 in der Weltrangliste, so wie auf Platz 1 und 5 in der Skiflugweltrangliste. Damit kann ich leben.
Amen… :D


Und der Tag ging beschissen weiter. Facharbeitspräsentation.
Wer hat sich solch einen Unsinn ausgedacht? Tja, falsche Frage nächste Frage.
Es hilft nichts, sie muss nun mal gemacht werden.
Also, klein Simonileinchen setzt sich genervt hin, will das ganze so schnell wie möglcih hinter sich bringen, da boykottiert PowerPoint eben dieses Vorhaben.
Klein Simonileinchen, noch genervter als zuvor, will sich ablenken, schaltet das Internet ein, stellt fest, dass das aber jetzt auch nicht mag, weil der Vater es ausgestellt hat.


Kotzen?!

Also setzt klein Simonileinchen wieder an ihre Präsentation versucht ihren Frust zu verarbeiten, aber es funktioniert gar nichts.
Mittlerweile hab ich 7 Folien.
Und bin ungefähr bei einem Aggro- Pegel von 1.000.000
Das Ganze gepaart mit einem Motivations-Pegel, der nahe an die Null Kelvin geht.
Es ist ein scheiß Tag.

Ich sollte mich wieder in mein Bett legen, mir die Decke über die Nase ziehen und versuchen die Welt um mich herum verschwinden zu lassen.
Funktioniert auch nicht, denn das Lied, das meine Schwester seit gefühlten 100 Tagen rauf und runter hört, dringt leider auch durch die Decke.


Vielleicht sollte ich es auch einfach sein lassen und sonst was tun…
Tja, was denn?

Wenn ich da sitze und etwas für die Schule vorbereite (so wie ich es heute schon getan habe) bekomme ich vorgehalten, dass ich zu lange am PC sitze... (Entschuldigung, PowerPoint ist nun mal NUR auf meinem Computer)

Wenn ich lese bekomme ich vorgehalten, dass ich NUR in mein Buch schaue. (Tja, Verzeihung, aber wenn ich aus dem Fenster starre, sehe ich die Buchstaben nicht…)

Wenn ich erzähle, dass ich nach dem Abi nach Norwegen fahre und zusätzlich aber auch auf Linkin Park Konzert gehe bekomme ich vorgeworfen, dass ich den Ernst des Lebens nicht verstanden habe. (Tja, wenn ihr meint. Vielleicht habe ich ihn aber auch so gut verstanden, dass ich alles mache, was ich unbedingt machen möchte, bevor mich der tolle Ernst des Lebens in die Finger bekommt und mich umbringt)

Wenn ich irgendetwas tue ist es falsch…

Warum tue ich dann überhaupt etwas?
Tja, wenn ich nichts tue bekomme ich vorgeworfen ich sei faul.

Eines steht fest, irgendetwas läuft anscheinend gehörig schief in meinem Leben.
Aber ich kann nun mal nichts daran ändern. Ich muss es akzeptieren.


Ich würde jetzt allzu gerne meinen eigenen Spruch befolgen.
„Wenn das Leben dich verarscht klatsch ihm eine und lach es aus!“
Tja, irgendwie scheint mir das gerade angebracht, aber … es haut nicht hin…

Liebste Grüße,
ein ziemlich depressives, genervtes und trauriges Simonileinchen…


Kommentare:

  1. ich sags ja, es trieft nur so vor frustration... und ichkann dich ja soo verstehn, ich würd meinen eltern was erzählen ey... *grrr*

    aber trotz allem, du weißt ja ne - die welt is gar nicht soo schlecht, sie tut nur so. das mit den wochenendhormonen is wohl net, immerhin is ja heute der blödeste tag der woche, der nach dem wochenende, aber trotzdem, positiv denken :D
    und du darfst gerne genervt sein, aber depressiv ist mein spezialgebiet und traruig sein ist diese kinderkacke doch gar net wert...

    ah du bist gerade in skype gekommen also gitbs jetzt internet :D:D:D ich muss weg.. ^^

    ha det *klemchen*

    AntwortenLöschen
  2. ich glaub mein schwein pfeift,...
    ich weiß nicht was ich gemacht hätte, wenn ich so ne meldung auf meinem pc vorgefunden hätte, wahrscheinlich hätte ich hysterisch gelacht,....

    ich würde deinem dad echt sagen "gut, wenn du mich wie ein klein kind behandelst, werde ich mich auch wie eines benehmen", aber meist geht sowas nach hinten los, vor allem sch ätze ich deinen dad gerade nicht so ein als würde er den "scherz" checken... *hmpf*

    mir fällt echt grad ein wie gut ich es als teenie hatte... ich hab mich letzens mit meiner ma darüber unterhalten und sie meinte "falls ich manchmal zu streng war tut es mir leid, aber ich hab es nur gut gemeint"
    und ich so total nüchtern "eh, du warst streng?"
    tja so verschieden kann man es sehen ;p
    dabei fällt mir gerade ein, dass viele meienr freunde meine ma streng fanden, ich fand sie konsequent, aber das internet hätte sie mir sicher nicht abgedreht, sie hat mich nur die tel rechnung zahlen lassen, weil ich ihr zu viel telefoniert habe, daber sie hat mich drei mal verwarnt, muss ich ihr zugesehten,.. x)

    ich glaub manchmal kann das eltern und as "kind" sein nerven...
    ich weiß ja wieso ich keine kinder mag,.. (also keine bekommen will) ich glaub ich wüd voll versagen und entweder viel zu streng oder viel zu laisez faire sein,...

    *seufz*

    ich kann dir nur sagen, was ich schon mal gesagt habe
    du bist eine gute tochter und daran musst du fest halten....
    theres nothing to blame you for,....


    yo te abrazo

    AntwortenLöschen