Sonntag, 3. Juli 2011

Deep

Guten Tag meine Lieben :)

Ich will mich vorm Lernen drücken, also gibts hier mal wieder nen Post ^^
Zuerst ein paar Worte zu Soundbad gestern. Es war durchaus amüsant, auch wenn die Musik zum Großteil nicht meine war. Aber es war mal was los in unsrer kleinen Stadt, also muss man das auch ausnutzen. :D
So, dann habe ich hier noch zwei Fotos zu den Einkäufen, von denen ich vor Ewigkeiten mal berichtet hatte^^
Außerdem habe ich gestern, als ich kurz in der Stadt war, um meine Skripte vom Binden zu holen bei diesem Nagellack nicht widerstehen. Er diente quasi als eine Art Motivationshilfe. Ich bin nicht sicher, ob es was genützt hat. Ich habe heute wieder nicht so viel geschafft wie ich wollte. -.-Soo und zu guter Letzt noch die kleine Geschichte, der dieser Post seinen Namen verdankt. Ich bin gespannt was ihr dazu sagt. Der erste Kommentar des ersten Lesers war nämlich 'Versteh ich net'..

4) Tief

Er sah sie an, doch sie hatte die Augen geschlossen, schien zu schlafen. Sanft piekste er sie in die Seite, doch sie rührte sich nicht. Er seufzte, dann legte er sich neben sie auf die Liege und schloss ebenfalls die Augen.

„Ist das Meer tief?“ Er verstand ihre Frage nicht, sah sie fragend an „Ich kann nicht schwimmen.“
Jetzt lächelte er „Ich gebe dir eine Schwimmweste, dann passiert dir nichts.“

Er stand auf, ging unter Deck, holte eine der Jacken und reichte sie ihr. „Soll ich dir helfen?“ Sie lächelte und schüttelte den Kopf „Danke.“

zog die Stirn kraus. Es hatte nicht wie ‚Danke für das Angebot‘ geklungen und auch nicht wie ‚Danke für die Weste‘ vielmehr wie ‚Danke, jetzt weiß ich Bescheid‘. Er sah ihr zu wie sie geschickt die Verschlüsse schloss.
„Wollen wir schwimmen gehen?“ Sie sah ihn an, nickte. „Ja, lass uns schwimmen gehen.“
Sie trat an die Reling, sah hinunter auf die türkis-blaue Fläche, die sich bis zum Horizont erstreckte. Er trat hinter sie legte seine Hände auf ihren Bauch.
„Kommst du?“
Sie drehte den Kopf, sah ihm in die Augen. Dann nickte sie erneut. Er kletterte die Leiter hinunter und machte einige kräftige Schwimmzüge, dann drehte er sich auf den Rücken, ließ sie treiben. Sie stand noch immer an der Reling, legte den Kopf in den Nacken und genoss den Wind, der mit ihren Haaren spielte.
Dann kletterte sie plötzlich über das Geländer.
„Ist das Meer tief?“ Wieder diese Frage und diesmal verstand er sie. „Nein ist es nicht.“
Sie lächelte und dann sprang sie.


So meine Lieben ich wünsche euch noch einen schönen Abend und natürlich eine schöne Woche.
Herzallerliebste Grüße
Euer Simonileinchen

Kommentare:

  1. Kann man irgendwo eine Kurzgeschichten-Sammlung von Dir erstehen? Ich find's sagenhaft! Wenn auch traurig, aber das erste Mal, dass mir Kurzgeschichten gefallen.

    AntwortenLöschen
  2. coole shoppingausbeute. super outfit und der nagellack sieht auch super aus. ich wünschte, ich hätte die nägel für sowas. aber meine stummelfinger, müssen nicht zusätzlich betont werden -_-

    AntwortenLöschen